10 Geheimnisse für mehr Gäste im Restaurant

Zielgerichtetes Restaurant Marketing kennt die Bedürfnisse der Zielgruppe für mehr Gäste im Restaurant.

Du musst diese Menschen dann nur noch bei dir als Gäste im Restaurant Willkommen heissen!

Hier kommen die 10 Geheimnisse:

I. Starte damit herauszufinden, was Deine Gäste haben möchten.

Je mehr du fragst umso mehr werden sie dir erzählen. Dann beginne das zu tun was Dir erzählt wurde. Dazu musst du natürlich viel über Deine Gäste und potenziellen Gäste wissen. Sammle alle Informationen die Du bekommen kannst. Wichtig sind Namen, Adresse, Geburtstag, Zivilstand, Informationen über die Kinder, Partner, Berufliches Umfeld. Hat Dein Gast eine eigene Firma im Ort, gibt es Joint Venture Möglichkeiten? In welchen Vereinen sind Deine Gäste aktiv?Je mehr du weisst, umso mehr Möglichkeiten hast Du, Deine Gäste gezielt anzusprechen, eine Beziehung aufzubauen und Dein Angebot entsprechend zu verbessern.

II. Verfasse Pressemeldungen

Gut eigenen sich dafür kommende Events, Spezialitätenwochen, Aktivitäten und alles was es sonst noch interessantes über Deinen Betrieb zu berichten gibt. Ein Portrait des neuen Küchenchefs ist ebenso eine Meldung wert, wie Infos über Bezugsquellen Deiner Lebensmittel, vor allem wenn du diese frisch und lokal beim Fleischer, Bäcker, direkt vom Bauernhof an Deinem Geschäft Standort beziehst oder selbst anbaust . (Lies mehr dazu in GastroTrends 2012). Kostenlose Presseportale für Deine Pressemeldungen: www.publicitaire.ch, www.pr-inside.com. www.presse-anzeiger.de, www.pressehof.de, www.ptext.de, www.news-eintrag.de, www.openpr.de, www.presseportal-schweiz.ch, www.connektar.de (Connektar verteilt eine Meldung an 120 Presseportale)

III. Nutzte Systeme für Deine Werbeaktivitäten

Systeme bei denen Du den Erfolg messen kannst. Nicht zu messen sind immer normale Zeitungsanzeigen, Radiowerbung, Flyer usw. Wenn Du diese Aktionen mit einem Mehrwert für Deine potenziellen Gäste verknüpfst, können aber auch solche traditionellen Werbesysteme messbar werden. Wenn Du Dein Zeitungsinserat mit einem Gutschein verknüpfst weisst du ziemlich genau, wie viele Gäste du durch dieses Inserat gewonnen hast. Plane demnach jede Aktion so, dass Du die Möglichkeit hast, den Rücklauf (Erfolg) zu messen.

III. Eine Website ist Pflicht!
workspace-template-ronalp-png

Was vor einigen Jahren die Visitenkarte oder der Prospekt war, ist heute ein Internetauftritt. Mehr darüber können Gastronomen aus der Schweiz auf gastrolix.com erfahren. Diese Agentur Arbeitet für uns. Für alle anderen kann ich nur unseren Partner Gastrolix empfehlen. Vor allem wenn Du Nutzen aus einer Gästedatenbank ziehen möchtest sind diese beiden Partner Gold wert. Eine individuell anpassbare online Kundenverwaltung ist bei einer Website unserer Partner bereits integriert. Informiere Dich! Wie du diese Kundenverwaltung nutzten kannst erfährst du in einem späteren Blogartikel.

IV. Mach ein unwiderstehliches Angebot! Vor allem, wenn Du am Anfang stehst mit Deinem Betrieb.

Unwiderstehliche Angebote können vielfältig sein. Hier sind uns US-Amerikanische Restaurants um Lichtjahre voraus. Hier wird richtig in die Gästegewinnung investiert. Somit gilt vor allem für Startups, das Unternehmen am lokalen Markt so stark wie möglich bekannt zu machen und weniger viel Gewinn zu erwirtschaften. Als Startup solltest Du eine Startup-Aktion in Dein Budget mit aufnehmen!

V. Versende, verteile Flyer! Lege sie in lokalen Unternehmen auf. (Bäcker, Metzger, usw.)

Wenn Du Flyer verwendest, nutzte diesen nur mit starkem lokalen Bezug. Der Flyer muss ein Gutschein enthalten. Dieser Gutschein sollte ein Adressfeld haben das auszufüllen ist damit dieser gültig wird. Somit hast Du bereits einige Adressen mit starkem lokalen Bezug gesammelt. Wozu diese Adressen genutzt werden können, kannst du im Geheimtipp XI. am Ende dieses Beitrags lesen.

VI. Super Angebote und Gutscheine müssen eine Frist enthalten, um Dringlichkeit zu vergrössern.

Bei jeder Kaufentscheidung findet unterbewusst eine Kosten-Nutzen-Rechnung im Kopf des Gastes statt. Was habe ich davon wenn ich das Angebot vom Restaurant X nutze, welcher Aufwand oder welche Kosten sind damit verbunden? Begrenzte Verfügbarkeit, in unserem Falle auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt, ist schon seit Jahrhunderten ein wirksamer Werbe-Mechanismus. Er stellt diese Rechnung bei Deinem Gast auf den Kopf. Plötzlich kommt ein neuer Faktur hinzu, der das Ergebnis Deiner Werbemassnahme dramatisch verändern kann: Nämlich Das Risiko, etwas zu verpassen. Für Menschen ist von besonderem Wert, was selten ist – selbst, wenn es ansonsten kaum einen effektiven Vorteil bringt. Dein Angebot zeitlich zu begrenzen kann daher die Nachfrage massiv erhöhen.

VII. Nutze Deine Gäste als Werbeträger

Binde in die schriftliche Kommunikation mit potenziellen Gästen so viel Gästeberichte wie möglich mit ein! Verwende hierbei kurze prägnante Sätze. Auch Testimonials von Gruppen, Vereinen, Familienfeiern usw. sind sehr wertvoll und sollten genutzt werden. Diese Kundenberichte über Dein Lokal sollten die Namen, Titel und Positionen der Person enthalten. (Beispiel: Dr. med. Meier, Oberarzt des Regionalspitals schreibt… oder Hans Huber, Präsident des FC Fussballwunder …….) Dies stärkt das Vertrauen Deiner Gäste.

VIII. Verwende Bilder in deinem Marketing!

Nutze unbedingt Bilder von Menschen die in Deinem Restaurant essen, in Deiner Bar trinken oder auf Deiner Terrasse sitzen. Bilder von Menschen die bei Dir eine Hochzeit, einen Geburtstag etc. feiern. Warum? Ganz einfach: Keiner betritt gerne als erster ein leeres Restaurant. Mit Bildern kannst Du potenziellen Gästen beweisen, dass Dein Betrieb gut gefüllt ist und viele anderen Menschen von Deiner Qualität und Deinem Service überzeugt sind. Wichtig: Du benötigst die Erlaubnis dieser Gäste die Bilder verwenden zu dürfen.

IX. Nutze Garantieversprechen?

Denke darüber nach, eine Garantieversprechen in Deinem Lokal einzuführen. (Die Beste Pizza in der Stadt, oder Geld zurück. Der schnellste Service oder Sie zahlen die Hälfte…. etc.) Wichtig ist, dass Deine Garantie zu Deiner Betriebsart passt und dass Du sie auch einhalten kannst. Auch hier findest Du, wenn du gut englisch kannst, viele Ideen und Anregungen in speziellen Restaurant Marketing Webseiten in den USA. Schmöker mal etwas bei www.restaurant.org

X. Geheimwaffe Gastro Guerillia Marketing

Ich gehe davon aus das jeder Restaurant-, Café- oder Barbesitzer mittlerweile weiss, das Restaurant Marketing entscheidend für den Erfolg im Restaurant-Business ist.
Ja, Marketing ist sehr wichtig und sollte auf eine einzigartige und unverwechselbare Weise angewendet werden. Guerilla-Marketing bring für Dich einen grossen Vorteil gegenüber Deinen Mitbewerbern, die bereits aufgehört oder gar noch nicht begonnen haben sich zu vermarkten.

Was genau ist Guerilla-Marketing?

Den Ursprung des Begriffs “Guerilla-Marketing” schreibt man sofort mit Ernesto Che Guevara zu, der im Jahr 1960 in seinem Buch “Der Partisanenkrieg” (eng. Guerrilla Warfare) die Guerilla-Taktik beschrieben hat. Guerilla-Marketing erfunden und begonnen anzuwenden hat der Marketing Experte Jay Conrad Levinson Mitte der 1980er Jahre. Er schreibt in seinem Buch “Guerilla Marketing des 21. Jahrhunderts” über ungewöhnliche Vermarktungsaktionen und Methoden, die mit sehr kleinem Marketing Budget eine grosse Wirkung im Geschäft versprechen. Guerilla-Marketing ist eine Taktik die in der Werbeindustrie immer öfter angewendet wird. Mehr dazu in einem späteren Beitrag.

und hier der zusätzliche optionale Tipp XI.

11.) Implementiere ein Kundenbindungs-Programm für mehr Gäste im Restaurant.

Ein Kundenbindgunsprogramm kann zum Umsatzfeuerwerk für Dein Restaurant werden.

Genaue Informationen wie Du ein Kundenbindungsprogramm aufbauen kannst und wie du damit arbeiteten solltest erfährst Du in einem der nächsten Blogartikel hier in den Webbeeren dem Gastgewerbe Blog! Es kommt etwas auf uns zu in diesem Bereich, speziell zugeschnitten auf kleinere lokale Unternehmen. Empfehlung mitmachen. Sei gespannt und lies unseren Newsletter.

Haben Dir diese Tipps geholfen? Worüber möchtest Du noch mehr lesen? Warum schreibst du nicht einfach einen Kommentar?

Über Gerold Edgar [Restaurant Marketing] 140 Artikel
Gerold E. Sieber - Autor und Admin WebBeeren.ch | Ich habe nur ein Ziel: Mehr Erfolg für Dein Restaurant! Durch mehr Gäste, mehr Wiederbesuche ein höheres Ticket und bessere Online Bewertungen für Deinen gastronomischen Betrieb. Ich bin seit 34 Jahren im Gastgewerbe tätig begonnen hat alles in einem Gasthof in Rolle VD als Tellerwäscher und Hausbursche, später lernte Koch, wurde Küchenchef, Food Business Analyst, Commercial Manager, Projektleiter und selbständiger Gastwirt. Seit 2006 befasse ich mich intensiv Internet Marketing, Web Design, E-Mail-Marketing und Social Media Marketing. Dabei bleibe ich spezialisiert auf meine Leidenschaft und Liebe - Restaurants, Bars, Pizzerien. Café usw. Ich übersetzt für meine Leser aus der Gastronomie die komplizierten und teils unverständlichen Internet Marketing "Sachen" in eine Sprache die von Gastronomen verstanden wird. Bleibe hier und lies in meinem Online Magazin

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.