Warum hast du dein Alleinstellungsmerkmal verkauft?

Wir wollten doch nur eine Pizza bestellen…

und jetzt sitze ich hier und schreibe schon wieder an einem neuen Blogartikel. Was ist passiert?

Kurz nach Feierabend sitze ich draussen auf der eisigkalten Mauer und warte darauf von meiner Frau abgeholt zu werden. Kurz zuvor hab ich ihr eine SMS geschrieben und gefragt, was wir denn heute Abend essen könnten. Das kennst du sicher auch, diese tägliche quälende Frage nach dem Essen. Die Antwort war knapp: “K.A.” (Keine Ahnung). “Pizza?” schreibe ich ihr zurück. Auf ihr OK zücke ich mein Telefon und rufe unsere Pizzeria im Dorf an. Keine Antwort. Ich zücke mein Android-Tablet aus der Manteltasche, verbinde mich mit dem Internet und gebe suche unsere Pizzeria. Angeblich kann ich dort ja seit einiger Zeit auch online bestellen und liefern lassen. Ja supi stimmt! Nur dummerweise nicht heute. Ruhetag.

Na dann schauen wir mal. Es gibt ja noch weitere Pizzeria-Lieferservice in der näheren Umgebung und Tante Suchmaschine wird es schon richten.

Erst einmal stecke ich meine eisigen Finger in meine Manteltasche. Der Touchscreen nimmt von gefrosteten Fingern keine Befehle entgegen. Ein zweiter Versuch. – Pizza Lieferservice – tippe ich ein und mein Technikwunder spuckt gleich mehrere Antworten aus. Ich klicke auf den Treffer der meiner Wohnung am nächsten liegt und bin erst einmal erstaunt. Ausser dem Logo links oben in der Ecke sieht die Website genau so aus, wie die meiner Stammpizzeria? Erschrocken klicke ich erst einmal auf “zurück” und suche einen weiteren Treffer. Hoppla? Bin ich jetzt wieder auf der selben Seite nur mit neuer Farbe? Ähmm.. nö. Pizza Lieferservice Nr. 3 mit identischer Website bis auf die Farbe. Jetzt bin ich neugierig geworden und versuche weitere Treffer….

Du glaubst mir nicht? Schau selber. Alle diese Unternehmen befinden sich im Umkreis von 5 km meines Wohnortes.

Mein elfjähriger würde jetzt sagen “Mega uncool!” Ich finde weitere Pizza Lieferdienste im Einheitslook.  Nein, das ist keine Restaurantkette, das sind alles kleine unabhängige Betriebe. Die Frage, wieso die alle eine fast identische Website haben verrät mir das Logo am Seitenende. Dahinter verbrigt sich eine grosse Schweizer Lieferdienst Plattform. Anscheinend schafft es diese Firma ihren Kunden Einheitsbrei-Websites zu verkaufen die meinem persönlichen Empfinden nach nicht einmal attraktiv sind. Einer dieser Pizzakuriere führt zudem noch Döner in seinem Sortiment und das recht erfolgreich. Leider findet der Kunde dazu erst einen Hinweis, wenn er die Speisekarte durchforstet.

Falls du nicht weisst was man unter Alleinstellungsmerkmal versteht, hier findest du eine kurze Zusammenfassung.

“Ich habe einen Pizza Lieferservice und keinen Gourmet-Tempel, was soll ich da für ein Alleinstellungsmerkmal haben?” meinte Markus, einer der Inhaber nachdem ich ihn gezeigt habe, dass mehrere seiner direkten Mitbewerber, einige sogar im gleichen Ort, fast identische Websites haben. Zudem sehen neben den Homepages auch die Flyer und Karten zum mit nach Hause nehmen gleich aus…

Das brauche er nicht, meinte der Pizzamann weiter und “Pizza ist Pizza, wie soll ich da denn etwas Einzigartiges finden?” fragte er mich. Lange überlegen muss ich nicht um darauf zu antworten. “Markus” sagte ich, “darf ich dir jetzt auch eine Frage stellen?” Er nickt und ich stellte ihm die Frage der Fragen: “Warum, Markus, soll ich mir von dir meine Pizza liefern lassen? Was ist bei dir besser als bei deinen fünf Kollegen die die gleichen Flyer, Angebote und identischen Websites haben?” Schweigen und Schulterzucken von Markus Seite. Da das Hauptziel der WebBeeren die Unterstützung von Gastronomen ist, gebe ich ihm ein paar Inputs:

Lieferst Du vielleicht eine:

  • Pizza die glutenfrei oder laktosefrei ist?
  • Hast du elektrische Thermoboxen im Lieferfahrzeug die deine Pizza besonders heiss beim Kunden ankommen lässt?
  • Können Kunden bei dir auch mit Karte beim Fahrer bezahlen?
  • Beziehst du deine Zutaten in der Region? Hofladen, Fischrei, Metzger?
  • Gibst du eine Garantie? Zum Beispiel: In 20 Minuten geliefert oder die Pizza kostet pro Minute länger Fr. 1.- weniger?

Markus ist etwas erstaunt. “Hmm, ich denke ich sollte mehr deinen Blog lesen, Gerold.” meint er. “Die eine oder andere Idee ist wirklich eine Überlegung wert.” Mit einem Handschlag verabschieden wir uns und dann kommt doch noch eine unerwartete Idee zum Vorschein. Makrus gibt mir seine Visitenkarte und auf der Rückseite befindet sich HURRAAA! Ein Gutschein von Fr. 5.00 für die nächste Heimlieferung.

Wir haben bereits ausführlich über die Wichtigkeit eines Alleinstellungsmerkmals in einem anderen Artikel geschrieben. Das kannst du hier: http://www.webbeeren.ch/hast_du_dich_mit_deinem_restaurant_schon_beim_fernsehen_beworben nachlesen.

[message type=”info”]Wenn dir die eine oder andere Idee hier gefallen hat oder etwas umsetzten konntest, hinterlasse unbedingt einen Kommentar….[/message]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*