Die Top 25 Gastro Trends 2016

Wir haben im Spätherbst 2015 begonnen, die Gastgewerbe Trends für das Jahr 2016 zu recherchieren und zusammen zu tragen. Insgesamt haben wir über 200 Trends gefunden.

trend-update-coverWir haben im Spätherbst 2015 begonnen, die Gastgewerbe Trends für das Jahr 2016 zu recherchieren und zusammen zu tragen. Insgesamt haben wir über 200 Trends gefunden. Heute starten wir mit einer Übersicht über die TOP 25 Trends 2016.

Die Themen Gesundheit, Nachhaltigkeit und lokale Lebensmittelbeschaffung ziehen sich fast wie ein roter Faden durch viele Trends. Die Menschen sind gesundheitsbewusster geworden, möchten ihre Kinder gesünder ernähren. Immer mehr Menschen leiden unter Allergien. Die Gäste wünschen Transparenz und möchten wissen, woher ihre Lebensmittel kommen, wie der Anbau erfolgt, und Nachhaltigkeit. die hier aufgeführten Trends sind sehr allgemein gehalten. Genauer und Detaillierter wird es in den Artikeln in den nächsten Tagen.

  1. Zutaten aus der Region Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte.

  2. Lokal angebaute Produkte.

  3. Gemüse und Obst vom Landwirt um die Ecke mit Herkunftsnachweis.
  4. Gesunde Kindergerichte. Eltern legen immer mehr Wert auf die Ernährung ihrer Kinder und wünschen sich auch im Restaurant alternativen zum üblichen Schnitzel mit Pommes, Spaghetti oder der Pizza.
  5. Hyper-lokale Lebensmittel verwenden. Kräuter, Gemüse aus dem eigenen Restaurant-Garten bezeichnen wir als Hyper-local.
  6. Nachhaltigkeit – Nur ein Modewort? Eher nicht. Der Verkauf von Lebensmittel mit Zertifikaten wie UTZ, Max Havelaar, MSC, sind auf dem Vormarsch.
  7. Gluten-frei/Nahrungsmittelallergie bewusst. Immer mehr Menschen leiden unter Allergien oder Unverträglichkeiten. Spezielle Angebote in diesem Bereich können Deinem Betrieb ein neues Alleinstellungsmerkmal (USP) geben.
  8. Lokal produzierte Wein und Biere und Spirituosen. Auch hier ist der Aspkt lokal auf dem Vormarsch. Gibt es eine Mini-Brauerei an Deinem Wohnort? Baut Deine Region Wein an? Bietest du Weine dieses Dorf-Winzers an?
  9. Meeresfrüchte aus nachhaltigem Fang – Wo wir wieder beim Thema MSC sind.
  10. Vollkorn Elemente in Kindergerichten. Es müssen nicht immer die fettigen Pommes sein…
  11. Zutaten der Marke Bauernhof. Muss die Kartoffel vom Grosshändler kommen oder hat auch Dein Bauernhof nebenan ein tolles Angebot? du kannst hier auch aus Saisonale Produkte top frisch aus der Region.
  12. Hausgemachte neue, moderne Eiskrem Sorten (Glacesorten)
  13. Gesundheit/Ernährung -ein allgemeiner Trend den du nie vernachlässigen solltest.
  14. Nicht-traditionellen Fisch z. B. Wolfsbarsch, Saibling, Baramundi.
  15. Obst/Gemüse als Beilage in Kindergerichten.
  16. “Mini-Mahlzeiten” halbe oder kleiner Portionsgrößen (z. B. kleinere Versionen der Erwachsenen Gerichten)
  17. Einfachheit/Back to basics
  18. Ethnische inspirierte Frühstückselemente (z. B. asiatisch gewürzte Sirup, Chorizo Rührei, Kokosmilch Pfannkuchen usw.)
  19. Speck, Käse traditionell Handwerklicher Produktion wenn möglich aus der nahen Region.
  20. Bio-Produkte auch hier, möglichst aus der Region.
  21. Ofen statt Friteuse für Kindergerichte. Backofen Pommes, im Ofen gebacken Pouletgerichte statt Sticks, Nuggets mit hohem Fettanteil.
  22. Glutenfreie Nudeln/Teigwaren z. B. Quinoa, Reis, Buchweizen
  23. Altertümliche Getriede z. B. Khorasan Weizen, Dinkel, Amaranth)
  24. “Kids Cuisine” / Feinschmecker Kinder Gerichte, was Mami und Papi essen in kleineren Portionen.
  25. Schwarzer Reis – ein Top Trend.
  26. Superfruits z. B. Acai, Goji-Beere Mangostan, diese Superfrüchte sind in aller Munde. Hochwertig und sehr reich an Antioxidantien.

In den nächsten Tagen erfährst du ausfürlicheres zu jedem einzelnen Trend, Was damit gemeint ist, wie Du den Trend in Deinem Restaurant umsetzen kannst. Wir befassen uns ausgiebig mit dem Trend der neuen Kinderküche, Kindergerichte. Artisan Food, oder zu Deutsch, Handwerklich hergestellte Lebensmittel, der Trend zu lokalen und hyperlokalen Lebensmittel erhält auch grössere Beachtung in unserem Blog.

Auch Informationen zu den einen oder anderen, dir vielleicht unbekannten Produkten gehören dazu.

Viel Spass und vergiss eines nicht, Wenn du das tust was du immer getan hast wirst du das bekommen, was du heute hast. Du musst Veränderungen wünschen und umsetzen um Dich und Deinen Betrieb weiter zu entwickeln. Die WebBeeren unterstützen dich dabei.

 

Über G. Edgar Sieber 121 Artikel
Gerold E. Sieber (Geb. 1965) arbeitet als freier Autor, Blogger und Internet Marketing Experte für das Gastgewerbe. Er ist seit 34 Jahren im Gastgewerbe tätig als Küchenchef, Food Business Analyst, Commercial Manager, Projektleiter und selbständiger Gastwirt und befasst sich seit 2006 mit Online Marketing, Web Design, E-Mail-Marketing und Social Media spezialisiert auf Gastronomische Betriebe.

1 Kommentar zu Die Top 25 Gastro Trends 2016

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*