Schon für lokale Suchanfragen optimiert?

Viele Suchanfragen haben bereits heute einen regionalen Bezug - lokale Suchmaschinenoptimierung wird daher unverzichtbar in der Zukunft.

lokale Suchanfragen bringen dein Restaurant weiter

Wie lokale Suchanfragen Dein Restaurant einen grossen Schritt weiterbringen können.

Kennst du das?

Du bist unterwegs und plötzlich schleicht sich so ein Hungergefühl in deinen Magen. Was tust du als nächstes? Du überlegst, was du Essen könntest. Dann fischst du geschickt dein Handy, Smartphone oder iPhone aus der Hosentasche und schon googelst du wie wild nach deiner Präferenz.

Chinese, Pizzeria, Restaurant, Dönerbude. Lokale Suchanfragen mit Standortinformationen sind aktiviert und schon erscheinen die ersten Sucheinträge auf deinem Touchscreen.

Auf unserem Bild zielt deine lokale Suchanfragen nach einer Pizzeria in Rheinfelden
Auf unserem Bild zielt deine lokale Suchanfragen nach einer Pizzeria in Rheinfelden

Jetzt schlägst bei dir ein wie ein Blitz – Lokale Suchanfragen sind sehr wichtig – auch für dein Restaurant!

Die “Smobies” die Smartphone Zombies sind überall unterwegs! Ohne einen Blick auf die Strasse zu werfen, die Augen gezielt auf das Smartphone fixiert. Aber heute jagen sie keine Pokémons, NEIN! Sie suchen das beste Lokal um ihre niedrigen Bedürfnisse nach Nahrung zu befriedigen.

Ja genau! Es ist für dich als Wirt schon beinahe existenziell eine gute Positionierung bei lokalen Suchanfragen zu erzielen.

In den nächsten Absätzen erzähle ich dir, was der Begriff „Local SEO“ überhaupt bedeutet und worauf es dabei besonders ankommt!

Immer mehr Suchanfragen vor allem über Smartphones haben einen lokalen Bezug. Aktuell sind 3 von 10 Menschen die draussen zum Handy greifen damit beschäftigt, ein Unternehmen in der unmittelbaren Umgebung zu finden.

 

Es spielt keine Rolle ob es nun ein Restaurant, eine Pizzeria nur das Café, Spielwarengeschäft oder ein Bäcker ist:
Auch ich angle mir mein zuerst mein Smartphone, wenn ich unterwegs bin und schnell ein bestimmtes Geschäft suche. Ja, da ich viele Restaurants besuche, ist oft ganz wichtig. Schon alleine mein eigenes Verhalten zeigt doch ganz klar, wie wichtig die lokale Suchmaschinenoptimierung in unserer immer mehr digitalisierten Welt geworden ist. Gerade Du als Gastronom kannst davon besonders profitieren.

Deine Positionierung bei Suchanfragen ist sehr eng daran geknüpft wie viele neue Gäste du gewinnen kannst.

Doch was ist nun wichtig bei dem komischen Wort Local SEO? Und wie machst du das am besten richtig?

Klar viele die meinen Blog lesen wissen was das so ungefähr bedeutet. Für alle die es noch nicht wissen: SEO steht für Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimation) und beinhaltet alles was getan werden kann, um in den wichtigsten Suchmaschinen wie Google oder Bing eine bessere Platzierung zu erhalten. Wie weiter oben dein Unternehmen steht, umso eher wird es auch im Internet gesehen. Wie oft gehst du selber auf Seite zwei oder drei wenn du etwas suchst im Internet? Selten, oder?

Local SEO beschränkt sich dabei auf das was für das Gastgewerbe am wichtigsten ist, auf lokale Suchanfragen.

Die Suchmaschine deiner Wahl stöbert nun gezielt nach deiner Anfrage wie in unserem Beispiel “Pizzeria Rheinfelden” aber auch ganz allgemein wie “Pizzeria” wenn du nur das eingegeben hast. Aber dein Standort wird bei lokalen Anfragen wo du nicht denen Standort explizit mitteilst über Kanäle wie deine IP-Adresse dein aktives Google+ Profil oder gar deine eingeschalteten Standortinforationen (GPS) ermittelt. Daten von Unternehmen werden in Datenbanken speziell aufgefangen was die Internet Marketing Spezialisten heute als “Local Citations” also komisch (lokale Zitate) bezeichnet wird.

Welche Bedeutung hat Local SEO für dich als Restaurant Inhaber?

Als ich damals Mitte der 90er Jahre nach Berlin gezogen bin, musste ich um die Adresse von einem Geschäft zu finden ein Telefonbuch wälzen oder die Auskunft anrufen. Bei meinem letzten Besuch in Berlin Anfang Oktober, suchten meine Frau und ich unser damaliges Lieblingscafé Melanie, irgendwo in Steglitz, wussten wir noch. Mehr nicht. Also was taten wir knapp 20 Jahre nach unserem ersten Date in diesem Café? Genau wir tippten flugs Café Melani bei Google ein und schon waren wir wieder verbunden. Ein weiterer Klick zeigte uns wie wir mit U- oder S-Bahn schnellstmöglich dorthin finden.

Was für ein Komfort, wenn ich das zu “früher” vergleiche. Diesen Komfort nutzen unglaublich viele Menschen, so viele, dass es hier schon fast zu einer explosionsartigen Entwicklung gekommen ist.

Ed Parsons, der Googles Experte für räumlich-geografische Darstellungen, meint, dass aktuell bereits drei von zehn Suchen einen lokalen Bezug haben. Für dich als Gastronomie Unternehmer bedeutet das: Bist du mit deinem Gastgewerbe Betrieb gut positioniert, bekommst du mehr Gäste als deine Mitbewerber.

Vor allem Gastronomiebetriebe, profitieren davon.

Welche Faktoren sind wichtig damit du gut positioniert bist?

IEs gib hier sehr spezifische Rankingfaktoren: Ein ganz wichtiger, und von Gastronomen kaum beachteter ist Googles My Business.

Warum diese so wichtig ist, erkläre ich dir schnell. Google My business verbindet nämlich einen Google+Account mit Google Maps. Google nutzt dabei natürlich die eigenen Plattformen für das Ranking und die in diesem hinterlegten Profile. Leider haben viele Gastonomen wenig Ahnung davon.

Also – Wie kannst du dieses neue Wissen über Google My Business nun für deinen gastronomischen Betrieb nutzen und deine Website für lokale Suchanfragen optimieren?

Was du als erstes benötigst, ist ein Google Account. Dabei empfiehlt es sich für das Unternehmen einen eigenen anzulegen und nicht den privaten (der ja in den Android Smartphones zwingend ist). Um nun an My Business teilnehmen zu können, musst du dein Lokal eintragen.  Damit niemand falsche Einträge macht, überprüft Google nach der Anmeldung deinen Standort. Das kann per Post, Telefon oder auch auf direktem Weg geschehen. Letzteres ist allerdings nur möglich, wenn dein Betrieb bereits über die Google Search Konsole verifiziert ist.

Wie hoch die Relevanz deines Ergebnisses für die Suchmaschine ist, hängt dabei stark von der Fülle an Informationen ab die du Preis gibst. Gestalte also dein Profil so lückenlos wie nur möglich. Korrekte Öffnungszeiten sind unglaublich wichtig! Stimmt diese Angabe nicht, stehen potenzielle Gäste plötzlich vor geschlossenen Türen, was deine Reputation negativ beeinflussen kann.

Die Bewertung durch deine Gäste, eben diese oben genannte Reputation, ist auch ein Faktor den du im Bereich Local SEO unbedingt nicht ausser Acht lassen darfst. Positive Kritiken erhöhen die Attraktivität deines Lokals und verbessern die Sichtbarkeit bei Suchanfragen zusätzlich. Hier kann ich sagen, gute Bewertungen können dich sogar noch oben katapultieren!  Getreu dem Motto “Das Auge isst mit” darfst, nein musst du unbedingt richtig gute Fotos in deinem My Business Profil haben.

Bleib aktuell so bleibst du bei lokalen Suchanfragen oben!

Jetzt kommt die Arbeit! Es ist wirklich wichtig, dass du dieses Profil, aber auch alle anderen bei Facebook, oder Trip Advisor etc. immer top aktuell hältst. Neue Öffnungszeiten anpassen, alte Infos über die Spargelsaison entfernen und so weiter. Ist dein Profil gepflegt wirst du mit guten Platzierungen belohnt. (Gilt ja auch für deinen Betrieb selber. Wer geht schon gerne in eine Schmuddel-Kneipe?)

Blöderweise ist das nicht nur bei den Angaben so, sondern auch bei der Pflege deiner Bewertungen, dies nennt man neudeutsch, Reputationsmanagements. Wenn du schnell, präzise, freundlich und empathisch auf Bewertungen reagierst, fühlen diese Menschen Wertschätzung und ihr Vertrauen in dein Unternehmen und in dich als Repräsentant deines Unternehmens wächst.

Mach nie den Fehler, negative Bewertungen zu ignorieren. Nutze Beschwerden oder negative Kritik konstruktiv! Du kannst davon profitieren und unter Umständen Abläufe im Betrieb optimieren, Kellner schulen usw. Darüber darfst du dann bei den Menschen die sich beschweren auch berichten. Ärgere dich nicht über negative Kritik. Du bist ein cleverer Gastronom und weisst was zu tun ist, oder? Das gleiche wie direkt am Tische bei einem Gast.

Wie viele Portale für lokale Suchanfragen gibt es und was bringt es mir mich da auch zu präsentieren?

Ich möchte das jetzt nicht gere sagen, aber ja – es gibt hunderte solcher Portale. Einige davon haben eine relativ hohe Relevanz für die Gastronomie andere können schlichtweg vernachlässigt werden. Obwohl hier die Dominanz von Google unglaublich mächtig ist, kann sich eine Anmeldung bei ausgesuchten, gastro-spezifischen Plattformen durchaus lohnen. Es gibt immer noch zahlreiche Menschen, die bei Restaurantbewertungen ausschliesslich. TripAdvisor, Yelp oder hier in der Schweiz swissgourmet.ch oder gastro-tipp.ch vertrauen. Dies gilt bestimmt auch für unsere Deutschsprachigen Nachbarländer.

Ja klar, du kannst deine Reichweite mit anderen Portalen effektiv erweitern. Weil es kommt hier noch etwas dazu: Auch Einträge bei anderen Portalen gelten als Local Citations und sind für die Suche bei Google ebenso ein Faktor für die Bekanntheit deines Unternehmens. Wir dort eine mächtige Anzahl an einheitlichen Einträgen deines Unternehmens gefunden, so wird das bei deiner Positionierung ebenfalls positiv berücksichtigt.

Der essentiellste Faktor hierbei sind aber die identischen Einträge, was Kontaktdaten, Öffnungszeiten und Aktualität betrifft. Schon kleine Unstimmigkeiten können einen negativen Einfluss auf das Ranking haben. Die kleinen Bots von Google sind halt auch nur Programme die immer wieder die gleiche Aufgabe wahrnehmen. Präzise ohne Raum für Interpretation.

Noch etwas zum Schluss über lokale Suchanfragen und Restaurant Bewertungen

Da lokale Anfragen in Suchmaschinen geradezu explodieren, kann es sein, dass ein Reputationsmanagement schon in wenigen Monaten ein Killer-Kriterium für den einen oder anderen Betrieb bedeuten kann. Deine Wettbewerbsfähigkeit kann mittelfristig durchaus eingeschränkt werden, wenn es dir nicht gelingt hier ein System aufzusetzen welches sich gezielt um dein Internet Präsenz über die Website hinaus kümmert.

Das gute dabei, die WebBeeren sind bereits in Gesprächen mit diversen Unternehmen, um dir schon in naher Zukunft ein solches System zur Verfügung stellen zu können.

Du solltest also unbedingt auf unsere V.I.P. Gästeliste, damit du als erster informiert bist.

Über G. Edgar "Internet Marketing Trüffelschwein" Sieber 125 Artikel

Gerold E. Sieber (Geb. 1965)
ist dein Restaurant Internet Marketing Trüffelschwein. Er sucht und stochert so lange bis er die besten und leckersten Marketing-Trüffel für deinen gastronomischen Internet Auftritt gefunden hat.
Er kämpfte sich durch das Internet Marketing Dickicht, wühlte, grub um, pflügte hunderte von Websites, E-Books, Blogs nur um dir als Restaurant Inhaber zu ermutigen diese Trüffel dann hauchdünn zu hobeln um damit dein Restaurant Marketing grosszügig zu verfeinern. Immer mit einem einzigen Ziel – Mehr Gäste, mehr Wiederbesuche und bessere Bewertungen für deinen gastronomischen Betrieb.
Er ist seit 34 Jahren im Gastgewerbe tätig begonnen hat alles in einem Gasthof in Rolle VD als Tellerwäscher und Hausbursche, später lernte Koch, wurde Küchenchef, Food Business Analyst, Commercial Manager, Projektleiter und selbständiger Gastwirt. Seit 2006 befasst er sich mit Online Marketing, Web Design, E-Mail-Marketing und Social Media und hat sich dabei auf seine Leidenschaft und Liebe spezialisiert – Gastronomische Betriebe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*